Geschickt Reichweite auf Instagram aufbauen

Social Media ist aus unseren Leben nicht mehr wegzudenken. Egal ob für private oder berufliche Zwecke, die sozialen Netzwerke haben eine gigantische Reichweite. Nach eigenen Angaben hat die Plattform Instagram im Jahr 2019 eine Milliarde Nutzer weltweit. In Deutschland sind es etwa 15 Millionen „Instagrammer“. Bei den Nutzern handelt es sich jedoch nicht nur um Privatpersonen oder Blogger, auch viele Firmen sind mittlerweile auf Instagram vertreten. Unternehmen betreiben Social-Media-Marketing in verschiedenen Formen. Entweder pushen sie ihre eigene Instagramseite und gewinnen dort viele Fans und Follower oder sie suchen sich Personen, die bereits eine große Reichweite vorzuweisen haben und ihre Produkte repräsentieren. Influencer oder Blogger haben meist viele Follower, die sich täglich ihre neusten Uploads ansehen. Für Firmen ist dies ein ideales Konzept zur kundennahen Produktplatzierung. Die Influencer präsentieren ihren Followern die Produkte auf ihrem Kanal, so kann vor allem eine bestimmte Zielgruppe explizit angesprochen werden. Eine Beautybloggerin ist beispielsweise ideal, um Werbung für Kosmetikprodukte zu machen, da ihre Follower größtenteils ebenso beauty affine sind wie sie. Die Werbung gelangt also direkt an die gewünschte Zielgruppe. Dieses Konzept bietet Vorteile für alle Parteien: Die Follower bzw. Kunden erhalten oft attraktive Rabattcodes, mit denen sie das Produkt günstiger erwerben können. Die Firma macht verhältnismäßig kostengünstig Werbung und gewinnt neue Kunden. Die Blogger erhalten Geld dafür, dass sie ein Produkt auf ihrem Kanal in Szene setzen. Voraussetzung für einen Blogger oder Influencer, der bezahlte Werbung macht, sind meist eine große Anzahl an Followern. Der Grund dafür ist simpel, mehr Follower bedeutet größere Reichweite. Mittlerweile gibt es die Möglichkeit, dass man sich für Instagram Follower kaufen kann. Auch wenn die gekauften Follower nicht alle reale Profile haben, geht es um den anschließenden Effekt. Ist ein Account ansprechend gestaltet und hat zusätzlich noch viele Follower, so werden immer mehr Nutzer auf das Profil aufmerksam und klicken ebenfalls auf „folgen“. Ganz nach dem Schneeballsystem wird diese Aktivität weiteren Nutzern angezeigt und das Profil erhält noch mehr Aufmerksamkeit. Wird das Profil regelmäßig auf dem neusten Stand gehalten und versorgt die Follower mit sehenswerten Beiträgen, so wird die Followerzahl zum Selbstläufer und steigt stetig. Wenn ein Profil zwar interessant und ansprechend gestaltet ist, jedoch nicht viele Follower hat, erweckt es den Eindruck einer einfachen Privatperson. Diese hat oft nicht genug Reiz für die potenziellen Follower, wollen „Idole“. Influencer werden heutzutage als Stars gefeiert, für die Fans ist es etwas ganz besonderes, einmal ihr Vorbild zu treffen. Damit dieser Effekt gegeben ist, muss ein Profil Erfolg vermitteln. Die Follower sollten sich mit dem Profil identifizieren können. Die Blogger und Influencer gewähren häufig Einblicke in das Leben, von dem viele träumen. Dieser mal mehr, mal weniger authentische Einblick in das Leben anderer kann eine gigantische Reichweite entwickeln.